Wie kann ich meine-/n Partner-/in demotivieren?

Ich werde oft gefragt: „Wie kann ich meinen Mann/meine Frau ändern? Helfen Sie mir, meinen Partner zu ändern! Wenn mein Mann/meine Frau sich ändern könnte, würde unsere Beziehungviel besser laufen..."

Leider werde ich Sie enttäuschen, liebe Besucher/-innen meiner Seite, man kann weder die andere Persönlichkeit noch fremdes Verhalten ändern!  

Was tun?

Man kann versuchen SELBER folgende Fehler in der Beziehung zu meiden:

 

1.    „Das Gesetz der Balance“ in der Beziehung

 

Kennen Sie die Trivialität des Gleichgewichtes zwischen NEHMEN und GEBEN? Wie banal das klingen mag, lebt die Natur im Gleichgewicht. Die Partnerschaft ist keine Ausnahme. Wenn Sie viel dem Partner geben, müssen Sie auch genauso viel nehmen um natürliche Balance in der Beziehung zu leben.

Wenn Sie es nicht tun, wächst in Ihnen Frustration, was zu Streitereien und heftigen Auseinandersetzung führt.  

 

2.     „Mach mich glücklich“

 

Wenn Sie diese Ansicht gern teilen, kann gleich der Gedanke über eine funktionierende Beziehung vergessen werden. Leider sind Sie nicht allein in Ihrer Bestrebung die Verantwortung für eigenes Glück auf den Partner umzuwälzen. In den Medien und Liebesfilmen wird es oft suggeriert: „In der Beziehung wird man automatisch glücklich“. Eine sehr gefährliche Ansicht, weil erstens niemand Sie glücklich machen kann, nur Sie selber und zweitens, zuviel Verpflichtung schreckt unbewusst die (potenziellen) Partner ab.  

 

3.     „Frag mich, Liebling, ich weiß es besser“

 

Es ist wirklich oft so, dass Frauen, die als das vermeintlich "schwache Geschlecht" angesehen werden, sehr wohl über zahlreiche Fähigkeiten verfügen, die sie dem "starken Geschlecht" voraushaben.

Die Frage ist nun, ob eine Frau ihrem Mann immer ihre Besserwisserei demonstrieren muss? Wenn sie das unbedingt tut, führt es unvermeidlich zu den alltäglichen Streitereien und Auseinandersetzung. Warum? Weil in ausgeglichener Partnerschaft jeder das macht, was er besser kann.